Interessante Textgestaltung und Krisenkommunikation sind die Schwerpunkte der Fortbildung der Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit () im Regionalbereich Düsseldorf vom 18. bis 20.10.2019 in Gelsenkirchen.

„Das würde ich so auch drucken.“ So klingt der Dozent Johann Haas, wenn ihm der verfasste Text wirklich gut gefällt. Er weiß, wovon er spricht, denn er betreibt eine PR-Agentur und ist als Korrespondent für eine bayrische Zeitung tätig. Im Schulungszentrum der THW-Jugend in Gelsenkirchen hat er viele Tipps parat: „Wir wollen die Aufmerksamkeit der Leser erreichen und sie emotional ansprechen“. Alle hören seinen Worten gebannt zu, gilt es doch, seinen eigenen Schreibstil dem Zeitgeist anzupassen. Vor längerer Zeit erlernte Grundsätze der Textgestaltung zu ändern, erfordert eine gewisse Überwindung. Die Spannung im Schulungsraum ist zu spüren. „Lange Schachtelsätze – grauenhaft!  Wenn wir wollen, dass unsere Artikel gelesen werden, dann bitte kürzere Sätze,“ erklärt er weiter. Aber es gibt noch ein paar andere Dinge zu beachten: „Texte werden mit Zitaten deutlich ansprechender. Zitate beleben jeden Text. Sie sollten in der Textgestaltung stärker berücksichtigt werden.“ Erklärt  Haas. Für Teilnehmerin Michaela Donner vom Ortsverband (OV) Heiligenhaus ist die Fortbildung überaus interessant: „Ich werde einige neue Ideen mit nach Hause nehmen und meine Textgestaltung zukünftig sicher anpassen.“ Auch Anne Mugalla vom OV Solingen kann viel Wissenswertes mitnehmen: „Man lernt  immer etwas dazu. Ich werde zukünftig Zitate stärker berücksichtigen.“ Die Anregungen nimmt auch Teilnehmerin Sylvia Kleinrensing vom OV Duisburg gerne entgegen: „Ich war mir nicht sicher, ob ich nicht schon zu viele Zitate verwendet habe,“ doch der Appell von Haas lautet: „Nur nicht mit Zitaten sparen. Da geht noch mehr.“

Einen weiteren Schwerpunkt dieses Fortbildungswochenendes bildet das Thema Krisenkommunikation: „In der Krise zeigen sich die Meister.“ Schnell ist Johann Haas auch in diesem Thema auf dem Punkt. Allgemeingültige Regeln und Mittel der Krisenkommunikation werden von ihm gerne an Hand von Alltagsbeispielen im OV sowie in den sozialen Medien erklärt.

Mit der Fortbildungsveranstaltung ist auch Conny Knoff von der Regionalstelle Düsseldorf sehr zufrieden: „Wir wollten  unsere Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit darin schulen, ansprechende Texte zu verfassen und die Krisenkommunikation zu verbessern. Ich denke, dass ist uns dank Johann Haas gelungen. Und in guter Erinnerung wird uns auch das kulinarische Rundum-Sorglos-Paket von Teresa und Rainer Wiebels vom OV Mülheim bleiben.“

Text: Conny Knoff RSt Düsseldorf