Mülheim an der Ruhr, 19.12.2020, von Robin George

Erneuter Einsatz gegen Corona

Nachdem wir im Frühjahr bereits eine Behelfsunterkunft für die Stadt Mülheim errichtet haben, wurden wir am 26.11.2020 erneut um Amtshilfe gebeten.

Die bundesweite Strategie zur Eindämmung der Pandemie sieht vor, dass jeder Kreis und jede kreisfreie Stadt ein Impfzentrum aufbaut. In einer Besprechung mit der Feuerwehr und den Mülheimer Hilfsorganisationen wurde das Konzept erläutert und die Aufgaben verteilt.

Der THW Ortsverband Mülheim bot an die ausgesuchte Liegenschaft betriebsbereit umzubauen. Nach einer Erkundung der Örtlichkeit wurde eine umfangreiche „Einkaufsliste“ erstellt. In Zusammenarbeit mit dem Immobilienservice der Stadt wurde tonnenweise Bauholz, Bodenbelag und Verbrauchsmaterial beschafft. Die Einsatzstelle wurde für einen zweiwöchigen Betrieb vorbereitet. Materiallager, Zuschnittplatz und ein Hygienebereich wurden eingerichtet.

Am 01.12. ging es dann mit der Arbeit los. Transportaufgaben, Vermessung, Zuschnitt. Später dann 300 m² Boden verlegen, PVC kleben und Holzwände bauen. Nebenbei wurden Ständer für Desinfektionsmittel, Spuckschutzwände und Säulen für Flachbildschirme gebaut. Leitungen mussten verlegt, Kabelkanäle montiert und Schilder angebracht werden.

In 1.700 Arbeitsstunden verwandelten 50 Einsatzkräfte einen ehemaligen Konferenzsaal in ein Impfzentrum. Mit sieben Fahrzeugen haben wir rund 1200 Kilometer zurückgelegt und unsere Umschlaggeräte haben mehr als fünf Tonnen Material bewegt.

Manche Helfer waren täglich da, andere halfen wann immer der Alltag es zuließ. Alle waren mit Freude bei der Arbeit, weil es eine sinnvolle war. Aus allen Fachgruppen des Ortsverbandes kamen die Kräfte zusammen. Schreiner, Ingenieure, Studenten, Beamte und Pensionäre wirkten Hand in Hand an diesem Einsatz mit.

Im Hintergrund organisierte der OV-Stab die Versorgung der Kräfte, hielt Kontakt zur Stadt und koordinierte Presseanfragen. Die Verwaltungsbeauftragte kümmerte sich um Briefe an die Arbeitgeber, bei denen wir uns für die Freistellung der Helferinnen und Helfer bedanken. Gerade in diesen Zeiten ist es nicht immer leicht auf Mitarbeiter zu verzichten.

Unser Dank gilt auch den Familien, die so manche Stunden verzichten mussten.

Nach 20 Tagen war der Einsatz am 15.12. beendet. Ein Einsatz, der erneut gezeigt hat, dass der Bevölkerungsschutz in Mülheim an der Ruhr funktioniert.

 

Text: Robin George


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: